Stiftung Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

Springe direkt zu

Geschäftsbericht 2015

MvW-Haus

Im Jahr 2015 wurde im MvW-Haus die Verglasung zum Treppenhaus nachgebessert.
Bei der Solaranlage war eine Reparatur erforderlich.
Der gesamte Wohnbereich wurde mit einer funkvernetzten Rauchmeldeanlage ausgestattet.
Außerdem waren einige kleinere  Reparaturen, die im laufenden Betrieb ständig anfallen, notwendig.
Auch im Jahr 2015 war die Auslastung des Gästehaues insgesamt gut - allerdings liegt der Schwerpunkt der Vermietung nach wie vor im ersten Halbjahr.
Gäste waren englische Praktikantinnen und Praktikanten aus den Bereichen Technik und Sozialpädagogik. Aus den Niederlanden kamen Praktikant(inn)en aus dem Bereich Gesundheitswesen für ein 5-monatiges Praktikum im Lüdinghauser Krankenhaus und Schülerinnen, die ihr Praktikum in Kindergärten in Lüdinghausen  absolviert haben.

Förderarbeit

Im Jahr 2015 wurden 2 Schüler durch die Förderprogramme der Stiftung direkt gefördert. Die Förderung der Stiftung ist eine nachrangige Förderung die eintritt, wenn keine anderen Fördermöglichkeiten (mehr) bestehen. Alle anderen Auslandsaufenthalte von Schülerinnen und Schülern konnten bereits vorher durch andere Programme finanziell gefördert werden.
Im Rahmen des Europafestes der Schule wurde ein EU-Planspiel gefördert und eine Fahrt nach Brüssel unterstützt.
Einige Förderungen wurden in den Vorjahren teilweise auf Darlehensbasis angelegt. Die Darlehen wurden von den Schülerinnen und Schülern planmäßig zurückgeführt.
Die Informationsarbeit in der Schule wurde verändert. Es wurden neue Informationsplakate gestaltet und für jede Klasse ein Jahreskalender erstellt auf dem die Vorstandsmitglieder als persönliche Ansprechpartner benannt wurden.
Im Jahr 2014 startete das neue EU-Programm "Erasmus+". Auch für das Jahr 2015/2016 wurde der Antrag der Schule erneut genehmigt. Neben den bisherigen Bildungsgängen ist jetzt erstmals auch die kaufmännische Berufsschule beteiligt. Ein erster Lehreraustausch im Bereich Technik führte mit großem Erfolg in eine Kooperation mit Betrieben in und um Älmhult (Schweden), so dass in diesem Jahr erstmalig auch Schüler aus dem Bereich Holz- und Metalltechnik ein Praktikum in Schweden absolvieren.
Die Stiftung begleitet und fördert diesen weiteren Ausbau der internationalen Kontakte des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs.

Stiftungsrat – Wahlen von Mitgliedern des Stiftungsrates 2015 - 2018

Die Herren Friedhelm Landfester und Albert Pernhorst sind auf eigenen Wunsch aus dem Stiftungsrat ausgeschieden. Die Stiftung bedankt sich bei ihnen für die langjährige Unterstützung und wertvolle Mitarbeit.
Gewählt wurden:
Borgmann, Richard
Holtermann, Josef
Lips, Peter
Lütke Holz, Herbert,
Merten, Michael
Zies, Antje

Stiftungsmenü am 21.05.2015

Zum dritten Mal hatte der Vorstand eingeladen und etwa 60 Gäste waren der Einladung gefolgt. Traditionsgemäß hatte der Vorstand, mit tatkräftiger und sachkundiger Unterstützung von Fachlehrerinnen und Schülerinnen und Schülern, ein besonderes Menü bereitet:
Frühlings-Blattsalat mit Brotchips
***
Gurken-Räucherlachs-Röschen an Zitronenspargel
***
Cappuccino vom Lauch und der Kartoffel
***
Feiner Kalbsbraten mit Kräuter-Pilzkruste,
Serviettenknödel und Speckböhnchen
***
Rhabarber-Schokoladen-Crumble

Schülerinnen und Schüler gestalteten mit Musik und Tanzdarbietung ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, so dass die Gäste einige genussvolle Stunden im RvW-Berufskolleg verbrachten. Da alle Akteure auf ein Honorar verzichtet hatten, erbrachte diese Benefizveranstaltung einen Reinerlös von etwa 1.000,-- € für die Stiftungsarbeit.

Finanzbericht

Den Finanzbericht erhalten Sie hier.

Bernd Tewes(Geschäftsführer der Stiftung)

Geschäftsbericht 2014

MvW-Haus

Neben  kleinere Reparaturen, die im laufenden Betrieb ständig anfallen, war als größere Maßnahme eine Renovierung der gesamten Etage mit einem Neuanstrich in allen Räumen und dem Flur erforderlich. Während der Renovierungszeit konnten keine Gäste aufgenommen werden.
Trotzdem war die Auslastung des Gästehauses insgesamt sehr gut. Im ersten Halbjahr war es fast durchgehend ausgebucht. Gäste waren englische Praktikantinnen und Praktikanten aus den Bereichen Technik und Sozialpädagogik, spanische Auszubildende aus dem Kfz-Bereich und niederländische Schülerinnen, die ihre Praktika in Lüdinghauser Kindergärten absolvierten.

Förderarbeit

Die Stiftung hat im Jahr 2014 neben ihren Förderprogrammen die eine  direkte Einzelfallförderung von Schülerinnen und Schüler für Auslandsaufenthalte beinhalten, auch schulische Veranstaltungen mit Begegnungscharakter gefördert.
Die Auslandsaufenthalte müssen in direkten Zusammenhang zur schulischen oder beruflichen Ausbildung stehen. Die Förderungen sind als eine nachrangige und teilweise auf Darlehensbasis angelegte Unterstützung konzipiert. Die Ausschreibung und die Bewerbungsmodalitäten werden jeweils auf der Website der Stiftung veröffentlicht.
 Im Schuljahr 2014/15 lagen 5 Förderanfragen von Schülerinnen und Schülern der Berufsschule und eine Anfrage eines Schülers aus der Höheren Handelsschule vor.
Die Praktikumswünsche der Berufsschüler/innen konnten teilweise nicht realisiert werden, weil dies die unterschiedlichen Bildungssysteme in der beruflichen Bildung verhinderten.
Aus diesen Anfragen sind drei Förderanträge von Schülern der Berufsschule und ein Antrag aus der Höheren Handelsschule entstanden, die alle positiv beschieden wurden. Gefördert wurden somit zwei Berufsschüler der Fachrichtung Metalltechnik, ein Berufsschüler aus der Elektrotechnik und ein Schüler der Höheren Handelsschule.
Im Rahmen des Europafestes der Schule wurde ein EU-Planspiel gefördert und eine Fahrt nach Brüssel unterstützt.
Eine indische Deutschlehrerin, die ein Praktikum an der Schule absolvierte, erhielt ein Buchpaket zur Unterstützung ihrer Tätigkeit in Indien.

Stiftungsrat – Wahlen des Vorstandes

Die Amtszeit des Vorstands beträgt zwei Jahre. Er war im Jahr 2014 neu zu wählen. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich wieder zu Wahl und wurden vom Stiftungsrat für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt..
Für die Amtszeit 2014 – 2016 wurden gewählt:
Astrid Deppermann, Rudolf Hege, Christine Köhler, Sabine Neuser, Ludger Schumacher, Dorothea Tebbe-Büning, Bernd Tewes.
Der Vorstand in somit seit der Stiftungsgründung 2006 in unveränderter Zusammensetzung im Amt.

Finanzbericht

Den Finanzbericht erhalten Sie hier.

Bernd Tewes
Geschäftsführer der Stiftung


Hier können Sie spenden:

Sparkasse Westmünsterland:

IBAN: DE17 4015 4530 0035 0059 82

BIC: WELADE3WXXX

Volksbank Lüdinghausen-Olfen:

IBAN: DE54 4016 4528 0044 8884 00

BIC: GENODEM1LHN

Mittel für 2018 frei

An Auslandspraktika Interessierte können sich für 2019 ab sofort wieder bewerben. Näheres hier!

gw-service.de © Stiftung Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg